Julia Schmid Vize-Europameisterin

.. aus dem Archiv der alten Website ..

Von 06. – 09. Juni 2013 fanden heuer im polnischen Krakau, die Wildwasser Slalom Europameisterschaften statt.Die Vorbereitung verlief gut, jedoch hatten die vielen Regenfälle auch dort vor Ort, enormes Hochwasser mit sich gebracht.Somit wurden die Wettkämpfe im verkürztem Modus, nur an 2 Tagen, ausgetragen, und die Tage zuvor, war kein Training mehr auf der Strecke möglich.

Mit einer soliden, jedoch noch mit einigen Fehlern bespickten Fahrt, konnte sich Julia Schmid (KC Graz) , als Dritt-Schnellste im Semi-Finale, fürs Finale der besten 8 Damen im Canadier 1 Bewerb qualifizieren.

Durch die gestürtzte Reihenfolge im Finale, war auch eine gewisse, erhöhte mentale Belastung gegeben.

” Erstaunlicherweise, war ich sogar um einiges lockerer, als im Semi-Finale. Ich hatte mein Ziel ins Finale zu kommen erreicht, und was nun alles kommt ist die Draufgabe!”,so die frisch-gebackene Vize-Europameisterin.

Im Finale behielt Julia sichtliche die Nerven, fuhr eine bomben Zeit, und einen fehlerfreien Lauf, was nur die Französin, Caro Loir, noch um genaue 0,54 Sekunden schneller hinbekam.

“Ich habe es mir erträumt, aber nicht damit gerechnet! Das ist die Belohnung für jahrelange harte Arbeit, Hartnäckigkeit und Zielstrebigkeit, und gibt mir enorme Motivation für die restliche Saison, sowie Kraft & Sicherheit am richtigen Weg zu sein, große sportliche Leistungen und Studium unter den Hut zu bringen!, erzählt Schmid.

Nun folgen die ersten 3 von 5 Weltcups dieser Saison in England, Deutschland und Spanien, wo Schmid nun weiter Final-Plätze anpeilt.

Bericht auf kanuverband.at

Schreibe einen Kommentar